Datenschutz ist uns wichtig

Für ein optimales Surferlebnis empfehlen wir Ihnen, der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Manche Cookies sind essentiell für die Funktion dieser Website und können daher nicht abgewählt werden. Andere Cookies helfen uns, die Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch Cookies von Drittanbietern erhalten Sie Zugriff auf Social Media Funktionen und erhalten auf Sie persönlich zugeschnittene Werbeanzeigen. Einige unserer Cookies werden in den USA verarbeitet. Wenn Sie diese Cookies akzeptieren, stimmen Sie der Verarbeitung dieser in den USA zu. Der EuGH stuft die USA als ein Land mit unzureichenden Datenschutzregulierungen ein. Es besteht das Risikio, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken genutzt werden können.

Mit Klick auf „Details“ oder unsere Datenschutzerklärung (mit Detailinformationen zu den eingesetzten Cookies) sowie unter Impressum erhalten Sie weitere Informationen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ im Fußbereich der Website rechts angepasst werden.

Nur mit den notwendigen Cookies, ist diese Website funktionsfähig. Sie ermöglichen grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation. Diese Cookies werden vom Betreiber der Website ausgespielt und werden nur an diese Seite übermittelt.

Statistik-Cookies helfen uns als Website-Betreiber zu verstehen, wie User:innen mit unseren Inhalten interagieren und welche Seiten besucht werden. Die Informationen werden gesammelt und anonym an unseren Dienstleister weitergegeben.

Hier verwendete Cookies:

 

  • Google Analytics - Speicherdauer 14 Monate

 

ALLES ÜBER

COPD

 

COPD ist eine häufige chronische Lungenerkrankung. In der Regel liegt eine entzündliche Reaktion der Atemwege (Bronchien) auf schädliche Substanzen zugrunde, die über lange Zeit eingeatmet wurden und so einen anhaltenden Entzündungsprozess verursachen. In Mitteleuropa sind mehr als 90 Prozent der COPD-Erkrankungen direkt oder indirekt durch das Rauchen verursacht. Auch Umwelt- oder Berufsschadstoffe oder häufige Atemwegsinfekte können zur Entwicklung einer COPD beitragen.

Symptome &
Ursachen

Typische Beschwerden einer COPD sind lange Zeit anhaltender oder immer wieder kehrender Husten, Auswurf und Luftnot bei körperlicher Belastung. Durch die anhaltende Entzündung der Atemwege kommt es langfristig zu einer Störung des Aufbaues der Bronchialwände mit einer Verengung, die nicht oder nur noch unvollständig rückgängig zu machen ist (chronische Bronchitis).  Auch die Entwicklung einer sogenannten Blählunge (siehe auch unter: Lungenemphysem) gehört zur Erkrankung COPD und tritt häufig zusammen mit der chronischen Bronchitis auf. 

 

Diagnose

Nachdem infolge von Symptomen und Risikofaktoren der behandelnde Arzt bereits Hinweise auf das Vorliegen einer COPD gewonnen hat, untermauert ein Lungenfunktionstest (Spirometrie, Bodyplethysmographie) die Vermutung. Aber auch eine Blutanalyse, das Messen der Diffusionskapazität, EKG und das Röntgen der Lunge, evtl als CT, gehören zu den üblichen Diagnostikverfahren bei dieser chronischen Lungenerkrankung.

 

Behandlung

Die Behandlungsstrategie ist von der Schwere der COPD abhängig. Neben der Tabakentwöhnung kommen je nach Schweregrad unterschiedliche Medikamente (Sprays zur Inhalation) zum Einsatz. Ein wichtiges Standbein der Behandlung von COPD ist die krankengymnastische Behandlung mit spezieller Atemtherapie und Wiederaufbau der allgemeinen Körperkraft, die oft als Folge der Krankheit stark beeinträchtigt ist. Das Training beginnt bereits im Krankenhaus.

Auch der Förderung des Abhustens von Bronchialschleim kommt oft eine große Bedeutung bei der Behandlung einer COPD zu, da er die Atmung zusätzlich erschwert und einen Nährboden für immer wiederkehrende Infekte darstellt. Weitere Behandlungsmöglichkeiten für schwer Erkrankte sind die Langzeit-Sauerstofftherapie bei anhaltend erniedrigten Sauerstoffwerten im Blut oder eine nächtliche Maskenbeatmung, wenn die Atemmuskulatur überfordert ist.

Die COPD ist zudem eine vielschichtige Erkrankung, die nicht nur die Lunge betrifft, sondern vielfältige Auswirkungen auf den Organismus hat (z. B. Muskelschwäche). Sie geht häufig mit Begleiterkrankungen wie beispielsweise Herz- und Stoffwechselerkrankungen einher, die das Krankheitsbild wesentlich beeinflussen. Es ist daher notwendig, sorgfältig und individuell ein Therapiekonzept zu entwickeln, um eine Linderung der Beschwerden und damit eine Besserung der Lebensqualität zu erreichen.

 

 

Video: COPD kurz und verständlich


Interview mit Prof. Klaus Rabe


 

Beratung & Hilfe

Ein Klinikaufenthalt ist für jeden eine besondere Herausforderung und wirft viele Fragen auf.

Hier finden Sie verschiedene Ansprechpartner, die Ihnen bei unterschiedlichen Problematiken zur Seite stehen. 

 

MEHR HIERZU


 

Gesundheitsgeschichten



Warum unsere Patient:innen uns so schätzen, das lesen Sie hier.

ZU DEN BERICHTEN