LungenClinic Grosshansdorf spendet LKW-Ladung Medizingeräte nach Syrien

14. Oktober 2020
Spende medizinischer Geräte nach Syrien

Gemeinsam für eine Spende medizinischen Geräts nach Syrien: Susanne Quante, kaufmännische Geschäftsführung, Hussam Shuaib, Oberarzt Thoraxchirurgie, beide LungenClinic Grosshansdorf, Dr. Hassan Ied, Freie Deutsch-Syrische Gesellschaft
e. V.

Großhansdorf, 14. Oktober 2020. Mit Hilfe persönlichen Engagements des thoraxchirurgischen Oberarztes Hussam Shuaib, gebürtig aus Syrien, hat die LungenClinic Grosshansdorf heute eine LKW-Ladung voll medizinischen Geräts auf den Weg nach Idlib in Syrien gebracht. Krankenhausbetten, Nachttische, ein EKG- sowie Sonographie-Gerät, Infusions- und Absauggeräte, die in gutem Zustand sind, und nicht zuletzt OP-Material und Desinfektionsmittel machen sich auf den Weg in das heftig umkämpfte Kriegsgebiet im Norden Syriens.

Shuaib lebt und arbeitet seit elf Jahren in Deutschland, seit 2016 ist er in der LungenClinic Grosshansdorf tätig. Neben seinem beruflichen Engagement ist er privat im Vorstand der Gesellschaft Muslimischer Mediziner in Norddeutschland e. V. aktiv. „In meiner Heimatstadt Idlib herrscht eine katastrophale humanitäre Situation“, berichtet er. „Als mich Hassan Ied von der Freien Deutsch-Syrischen Gesellschaft fragte, ob wir als Klinik unterstützen können, habe ich mich sofort an unsere kaufmännische Geschäftsführung gewandt, um zu fragen, wie wir helfen können. Die kurzen Wege hier im Haus sind extrem hilfreich, um solche Projekte zu unterstützen.“

Susanne Quante, kaufmännische Geschäftsführung der LungenClinic Grosshansdorf, bietet gern die Hilfe des Hauses an: „Wir alle sind immer wieder schockiert über die schreckliche Lage, in der sich die Zivilbevölkerung in Syrien befindet. Ich freue mich sehr über unsere Mitarbeiter, die sich auch nach Feierabend für humanitäre Zwecke einsetzen. Dies zu unterstützen ist uns ein Anliegen. Wir haben daher sofort geprüft, was für Material noch nutzbar ist und eine große Sammlung zusammengestellt.“ Die Aktion wird von der LungenClinic Grosshansdorf bereits zum zweiten Mal unterstützt.

Dr. Hassan Ied von der Freien Deutsch-Syrischen Gesellschaft e. V. freut sich über die große Spende: „Die Freie Deutsch-Syrische Gesellschaft in Hamburg beteiligt sich seit ihrer Gründung an Hilfsaktionen für Syrien, indem wir gespendete medizinische Geräte, Artikel des medizinischen Bedarfs, Schulsachen und warme Kleider in Sammelcontainern dort hinschicken. Unsere Kooperationspartner vor Ort übernehmen die Verteilung der gespendeten Sachen bedarfsgerecht. Dies funktioniert nur mit Unterstützung von Häusern wie der LungenClinic Grosshansdorf, der wir für die Spende sehr dankbar sind.“

Pressemitteilung als pdf

Mitglied in: