Schlafmedizin

Mit elf Messplätzen ist unser Schlaflabor das größte seiner Art in Norddeutschland und spezialisiert auf die Behandlung von Schlafstörungen, die durch Atemaussetzer („Apnoe“) verursacht werden. Die obstruktive Schlafapnoe ist die häufigste Form der schlafbezogenen Atmungsstörung, von der ca. 3-4% der erwachsenen Bevölkerung betroffen sind. Ursache der obstruktiven Apnoe ist ein repetitiver Rachenkollaps während des Schlafes mit Absinken des Sauerstoffpartialdruckes des Blutes und sogenannten Weckreaktionen („arousal“). Daraus resultiert ein nicht-erholsamer Schlaf mit typischen Symptomen (Tagesmüdigkeit). Nachweislich ist die unbehandelte Schlafapnoe ein unabhängiger Risikofaktor für kardiovaskuläre und metabolische Erkrankungen.

Aufgabe des Schlaflabors ist die differenzierte schlafmedizinische Diagnostik, um individuelle Therapiestrategien festzulegen. Hierfür stehen 11 Messplätze zur Durchführung einer Polysomnographie (mit Schlafstadienanalyse) zur Verfügung.

Unser Schlaflaborteam besteht aus hochqualifizierten Mitarbeitern (MTA´s, Schlafmediziner, Atmungstherapeuten) mit langjähriger schlafmedizinischer Erfahrung. Patientenschulung, individuelle Beratung und Maskenanpassung sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung. Gemeinsam mit der Selbsthilfegruppe „Schlafapnoe“ an der LungenClinic Grosshansdorf führen wir regelmäßige Veranstaltungen durch.

Therapeutisch stehen verschiedene Überdrucktherapien zur Verfügung. Neben der klassischen CPAP-Therapie („continuous positive airway pressure“) kommen auch neuere Therapieformen wie Bilevel oder ASV (adaptive Servoventilation), speziell für die Patienten mit Cheyne-Stokes-Atmung, zum Einsatz. Eine enge Verzahnung mit der Beatmungsmedizin gewährleistet eine lückenlose Versorgung der Patienten.

Weiterführende Informationen sind in der S3-Leitlinie „nicht erholsamer Schlaf /     Schlafstörungen“ enthalten. Das Schlaflabor nimmt seit 10 Jahren regelmäßig an Akkreditierungsverfahren der DGSM (Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin) teil. Eine Einweisung erfolgt über den Facharzt nach Durchführung einer ambulanten Messung (Polygraphie).

Kontakt

Leitung:
Dr. med. M. Oldigs

Sekretariat Schlaflabor
Frau Schomann
Frau Pitz
Telefon +49 4102 / 601 - 2075
Fax +49 4102 / 601 - 7076

LungenClinic Grosshansdorf
Wöhrendamm 80
22927 Großhansdorf

E-Mail
schlaflabor(at)lungenclinic.de

Mitglied in: