Wissenschaftliche Kooperationen

Deutsches Zentrum für Lungenforschung

Das Deutsche Zentrum für Lungenforschung (DZL) ist ein aus 24 Mitgliedern bestehender Zusammenschluss führender universitärer, außeruniversitärer und klinischer Einrichtungen aus ganz Deutschland, der sich der Erforschung von Atemwegserkrankungen widmet. Initiiert wurde das DZL vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel ist es, gemeinsam neue Ansätze für Prävention, Diagnose und Therapie von weit verbreiteten Lungenerkrankungen zu entwickeln. Als Mitglied des DZL hat sich die LungenClinic Grosshansdorf dabei auf die Erkrankungen Asthma und Allergie, die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und Lungenkrebs fokussiert.

Deutsches Zentrum für Lungenforschung

Airway Research Center North

Einer der insgesamt fünf DZL-Standorte in Deutschland ist das Airway Research Center North (ARCN). Partner innerhalb des ARCN sind die LungenClinic Grosshansdorf, das Forschungszentrum Borstel, das Pneumologische Forschungsinstitut (PRI) sowie die Universität zu Lübeck und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit dem jeweiligen Campus des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein. Direktor des ARCN ist Prof. Dr. Klaus F. Rabe, Medizinischer Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor der LungenClinic Grosshansdorf. In der Geschäftsstelle des ARCN unterstützen ihn Dr. Jörn Bullwinkel als Standortkoordinator und Bärbel Peters als Projektkoordinatorin.

Airway Research Center North

PRI

Das Pneumologische Forschungsinstitut (PRI) an der LungenClinic Grosshansdorf wurde 1998 von Prof. Dr. Helgo Magnussen, dem damaligen Ärztlichen Direktor der LungenClinic Grosshansdorf, gegründet und besitzt einen anerkannten internationalen Ruf. Das PRI ist eine hochspezialisierte Forschungseinrichtung und verfügt über ein umfassendes Spektrum an Methoden zur Untersuchung funktioneller Veränderungen und entzündlicher Vorgänge der Lunge. Kohortenprojekte im Bereich der COPD (wie z. B. COSYCONET) und im Bereich Asthma bronchiale werden hier ebenso durchgeführt wie klinische Studien der Phasen I-IV im Bereich der Pneumologie mit dem Fokus auf COPD, Asthma bronchiale sowie auf seltenere Krankheitsbilder.

Durch die enge wissenschaftliche Kooperation der LungenClinic mit dem PRI entstehen neue Synergien, die auch unseren Patienten zugutekommen.

Pneumologisches Forschungsinstitut

Universitäres Lungenzentrum Nord

Das Universitäre Lungenzentrum Nord (ULZN) wurde 2009 als Verbund des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), des Forschungszentrums Borstel und der LungenClinic Grosshansdorf mit dem Ziel der Sicherstellung einer optimalen Patientenversorgung und der Stärkung einer exzellenten Forschung auf dem Gebiet der Lungenerkrankungen gegründet.

Universitäres Lungenzentrum Nord

Kontakt

ARCN-Standortkoordinator
Dr. J. Bullwinkel
Tel.: +49 (0)4102 / 601 - 2410
Fax: +49 (0)4102 / 601 - 7410

LungenClinic Grosshansdorf
Wöhrendamm 80
22927 Großhansdorf
E-Mail j.bullwinkel(at)lungenclinic.de



ARCN-Projektkoordinatorin

Bärbel Peters
Tel.: 04102 / 601 - 2411
Fax: 04102 / 601 - 7410

LungenClinic Grosshansdorf
Wöhrendamm 80
22927 Großhansdorf
E-Mail b.peters(at)lungenclinic.de

Mitglied in: